Inhaltsseite

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit. In lacus est, bibendum vitae, malesuada quis, lacinia vel, nulla. Aenean varius mauris vitae neque. Maecenas a nibh. Curabitur pretium tortor. Integer nec dolor non ante semper tincidunt. Cras consectetuer mauris vel quam. Morbi tincidunt, urna sed varius pellentesque, ligula justo blandit quam, sed tempus purus mauris sit amet dui. In sapien mauris, eleifend id, malesuada sed, faucibus nec, elit. Quisque facilisis faucibus neque. Sed malesuada mi eget elit. Fusce mauris massa, posuere a, sodales sit amet, egestas id, elit.

11.06.2018
Projekttage im Fuchsi

Als gemeinsames Projekt ist das Pavillon 2 des Schulhauses Fuchsrain mit vier Klassen in den Wald spaziert.

Gemeinsam haben die Kinder den Wald mit allen Sinnen erlebt.

04.06.2018
Neue Schulhausordnung

Das Steinli hat eine neue Schulhausordnung

Die neue Schulhausordnung wurde in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern des Steinli erstellt. Nun wurde sie gedruckt und verteilt und ist somit ab sofort gültig. Unten der Link zur neuen Schulhausordnung.

29.05.2018
Leitung der Oberstufe im Steinli

Informationen zur Nachfolgelösung

Mit Astrid Zeiner übernimmt per 1. August 2018 eine erfahrene Schulleiterin die Leitung der Oberstufe im Steinli und die Gesamtleitung der Ressorts Kommunikation, Ressourcen und Dokumentenlenkung.
Astrid Zeiner hat am Berufsbildungszentrum Rheinfelden gearbeitet und leitet momentan die Primarschule Schützenmatt in Rheinfelden. Sie ist im Vorstand des Verbandes Schulleiterinnen und Schulleiter Kanton Aargau VSLAG. Auf Beginn des Schuljahres 18/19 startet Astrid Zeiner mit einem Teilpensum und wird von Philipp Iten, Schulleitung Bezirksschule, unterstützt. Per 2. Semester 18/19 übernimmt sie die Führung mit den vollen 75 Stellenprozent.

Janine Born, Vizepräsidentin der Schulpflege

24.05.2018
Musical erfolgreich aufgeführt

Die beiden 5. Klassen des Schulhauses Storebode Möhlin führten erfolgreich das Musical „180 Grad“ auf. Es ging um Gruppendruck, erste Liebe und Versöhnung. Die Zuschauer waren begeistert. Beide Abendvorstellungen im Steinlichäller waren restlos „ausverkauft“.

Das Musical stand unter der Leitung von Chiara De Vita aus Möhlin. Sie erarbeitete das Musical, mit den rund 43 Kindern, im letzten halben Jahr, im Rahmen ihrer Semesterarbeit an der Fachmittelschule FMS Muttenz.

Anfänglich fand ein Casting statt, wo sich die Schüler und Schülerinnen für eine Sing-, Sprech- oder Nebenrolle bewerben konnten. Ebenso konnten Kinder, die ein Instrument spielten, sich für die Musical-Band bewerben.

Danach ging‘s ans Proben. Es mussten die Texte, Lieder und Musikstücke einstudiert werden. Dies alles unter einen Hut zu bringen, war nicht immer einfach und erforderte grosse Flexibilität von allen Beteiligten. Schliesslich kam noch die Bühnen-, Ton- und Lichttechnik dazu, welche die Schüler selbständig bedienten.

Das ganze fügte sich zum Schluss wie ein Puzzle zu einem grossartigen Ganzen zusammen. Die Schüler wuchsen an ihren Aufgaben und am Ende durften alle Stolz auf ihre gezeigte Leistung sein. Die Zuschauer waren begeistert und spendeten jeweils einen grossen Applaus.

Chiara De Vita zeigte sich über den Verlauf des Projekts sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit mit den motivierten und aufgestellten Schülerinnen und Schüler vom Storebode hat ihr sehr gefallen. Zudem fühlt sie sich bestärkt in ihrem Berufswunsch, Primarlehrerin zu werden.

10.05.2018
Personelles aus der Schule Möhlin

Änderungen bei Schulleitung und Schulverwaltung

Schulleitung
Elli Eberhart übernimmt per 1. August 2018 mit 55% die Schulleitung der Primarschule Obermatt und die Gesamtleitung des Förderbereichs. Wir freuen uns, mit ihr eine langjährige Mitarbeiterin für diese wichtige Aufgabe gefunden zu haben. Elli Eberhart war für die Schule Möhlin schon als Schulsozialarbeiterin tätig und leistet momentan als Schulische Heilpädagogin wertvolle Arbeit. In der Funktion als SHP wird sie weiterhin in einem reduzierten Pensum tätig sein.

Eine Schulleitung für die Oberstufe im Steinli ist gefunden. Weitere Informationen zur Nachfolgelösung werden sobald wie möglich mitgeteilt.

Schulverwaltung
Susanne Wyder verlässt die Schule Möhlin per Ende Juni 2018. Die Nachfolge als Leitung der Schulverwaltung wird Kerstin Mendelin übernehmen, als stellvertretende Leiterin wird Clarissa Senn nachrücken.

Mit Malayka Bircher aus Wölflinswil und Bernadette Waldmeier aus Möhlin konnten zwei kompetente Sachbearbeiterinnen für die Schulverwaltung gewonnen werden. Frau Bircher wird per 1. Juni 2018 mit einem 60%-Pensum und Frau Waldmeier per 1. August 2018 mit einem 50%-Pensum die Arbeit aufnehmen.

Janine Born, Vizepräsidentin der Schulpflege

09.05.2018
Neuer Ergänzungsbau für ein Oberstufenzentrum in Möhlin geplant

Der Ergänzungsbau für das Oberstufenzentrum, der in Möhlin das akute Schulraumproblem auf der Primarstufe entschärft, bietet ab 2021 allen Oberstufenschülerinnen und -schülern des Möhlintals Platz an einem Standort.

Der Gemeinderat Möhlin verzichtet mit diesem ohnehin notwendigen Ergänzungsbau, ab Schuljahr 2021/2022 auf die künftige Führung eines Sekundar- und Realschule Standortes Wegenstetten. Die Gemeindeammänner im Möhlintal wurden letzte Woche informiert. Die Gemeinden im Möhlintal werden zusammen eine Übergangslösung für den auf 31. Juli 2019 gekündigten Schulkreisvertrag suchen und ein geeignetes Mitspracherecht in den allfälligen künftigen Strukturen diskutieren.

Möhlin 9. Mai 2018, mf --- Am Oberstufenstandort Steinli in Möhlin soll mit einem mehrstöckigen Oberstufen-Ergänzungsbau ab dem Schuljahr 2021/22 die gesamte Oberstufe der Gemeinde Möhlin zusammengefasst werden.
Den Gemeinden Zeiningen bis Wegenstetten wurde angeboten, dass ab diesem Zeitpunkt auch die verbleibenden ca. 50 Oberstufenschülerinnen und Schüler im neuen Oberstufenzentrum Steinli beschult werden.
Damit könnten optimalere Klassengrössen gebildet und eine gute Durchlässigkeit zwischen den verschiedene Oberstufen lückenlos sichergestellt werden. Seit der Umstellungen auf das neue Schulsystem von sechs Primar- und drei Oberstufenjahre hat sich in Möhlin die Situation der knappen Primarschulräume deutlich verschärft. Deshalb sah sich der Gemeinderat Möhlin gezwungen, auf die Neubaupläne aus dem Jahre 2016 zurückzukommen.

Nach der Kündigung des Kreisschulvertrages 2017 strebten die Möhlintalgemeinden gemeinsam mit einem reinen Infrastrukturvertrag (Mietvertragslösung) eine pragmatische Lösung an. Somit hätten die Schulräume für die Sekundar- und Realschule Wegenstetten weiterhin genutzt werden können. Abklärungen beim Rechtsdienst des Kantons ergaben jedoch, dass eine reine Infrastrukturvertragslösung nicht möglich ist. Nach geltendem Schulgesetz wird nur eine vertragliche Lösung, entweder mit einem Kreisschulvertrag oder einem Kreisschulverband, erlaubt.

Damit wurde klar, dass die geplante Führung eines vierten Schulstandortes in Wegenstetten aus rechtlichen Gründen nicht möglich und aus pädagogischen sowie wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll ist. Von einem neuen Schulkreisvertrag sieht Möhlin ab. Ein solcher verpflichtete die Gemeinde Möhlin in der Vergangenheit, die Anzahl Schülerinnen und Schüler in Wegenstetten laufend zu erhöhen, da die Zahl der Sekundarschülerinnen und -schüler aus den Gemeinden Zeiningen bis Wegenstetten in den letzten Jahren stark zurückgegangen war. Zum heutigen Zeitpunkt werden gegen 70 Möhliner Schülerinnen und Schüler in Wegenstetten beschult, was mehr als die Hälfte des Schülerbestandes auf Sekundarstufe ausmacht. Als Übergangslösung könnte der gekündigte Schulkreisvertrag mit einer Zusatzvereinbarung bis zum Schuljahr 2021/2022 mit der bisherigen Führung verlängert werden. Mit den Gemeinden im Möhlintal wurde das Gespräch aufgenommen.

Gestützt auf die Empfehlungen des Departements Bildung, Kultur und Sport sowie nach einer intensiven Vernehmlassung in Gemeinderat und Schulpflege kamen wir zum Schluss, dass ein geplantes Oberstufenzentrum im Steinli langfristig die sinnvollste Lösung ist. Die Zusammenführung der gesamten Oberstufe an einem Standort ermöglicht eine durchlässige Stufenstruktur, ein optimales Fächerangebot und ist pädagogisch, wirtschaftlich und schulorganisatorisch zielführend.

Die Planungs- und Umsetzungsarbeiten in Möhlin sollen zügig vorangetrieben werden. Deshalb wird den Stimmberechtigten an der Einwohnergemeindeversammlung im Sommer 2019 ein Verpflichtungskredit für den geplanten Ergänzungsbau im Steinli zur Genehmigung vorgelegt.

Fredy Böni, Gemeindeammann
Janine Born, Vizepräsidentin der Schulpflege

07.05.2018
Projekttage 2018 Storebode

Am7. und 8. Mai 2018 konnten die Schülerinnen und Schüler sich sportlich, kreativ, handwerklich, künstlerisch oder kochend in altersgemischten Gruppen betätigen.

Die Schülerinnen und Schüler konnten aus 16 Angeboten wählen und sich während zwei Tagen einem Projekt widmen. Es sind tolle Kunstwerke, Gebäcke, Bilder, Papier, eine Kugelbahn, Graffitis und vieles mehr entstanden. Die glücklichen Gesichter am Ende des Tages zeigten den Spass, den die Kinder hatten.

05.04.2018
Flohmarkt im Fuchsi

Am Freitag dem 23. März fand unser Fuchsi-Flohmarkt statt.
Die Kinder haben mit grosser Begeisterung und tollem Engagement die gesammelten Sachen verkauft, den Kuchenstand mit Kaffee betreut oder die Besucherinnen und Besucher am Hot-Dog Stand verpflegt.
Den Gewinn spenden wir zur Hälfte der Stiftung „Kinderdorf Pestalozzi“.

Die andere Hälfte wandert in unsere Klassenkassen.

05.04.2018
Kulturwoche Breakdance

Björn Meier, alias Buz, einer der besten Breakdancer der Schweiz mit eigener Breakdanceschule und viel Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, eroberte die Kinderherzen im Sturm und alle freuten sich auf den Workshop während der Woche mit ihm.

Die Breakdance-Kulturwoche vom 12.-19. März startete mit einer Einführung und einer kurzen Breakdance Performance des Kursleiters Buz.
Die «Grossen» (5. und 6. Klassen) durften einen ganzen Morgen gemeinsam mit den anderen 5. oder 6. Klassen aus den Schulhäusern Obermatt und Storebode mit Buz tanzen und hatten so die Gelegenheit, sich einmal «möhlinweit» kennenzulernen.
Am Freitag durften jeweils 2 Kinder pro Klasse nochmals einen Spezialworkshop besuchen und die tolle Kulturwoche endete mit einer Aufführung auf der Bühne der Mehrzweckhalle.
Den besonderen Schlusspunkt setzte am Freitag, 23. März, um 10:30 Uhr, ein Flashmob aller 775 Primarschulkinder aus Möhlin auf dem schönen, alten Pausenplatz unseres Schulhauses Fuchsrain.

30.03.2018
Ostermorgen

Ostermorgen auf dem Storchenspielplatz

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der beiden Einführungs- und 1. Klassen zusammen für Ostern gebastelt, gesungen, ein Gedicht gelernt und eine Ostergeschichte gehört hatten, wurden sie eine Woche später vom Osterhasen überrascht. Über 65 Hasentaschen hat der fleissige Wicht für uns gefüllt und an den verschiedensten Orten im Storchenspielplatz versteckt. Und dabei hat er es uns nicht immer leicht gemacht. Schlussendlich haben wir aber alle Verstecke entdeckt und die Kinder durften glücklich und zufrieden mit ihrem Nest nach Hause gehen.

23.03.2018
Sporttag

Sporttag 2018 vom Schulhaus Obermatt

Ein abwechslungsreicher Sporttag
Schweisstropfen auf der Stirne und lachende Gesichter: Das war der Sporttag vom 13. März 2018 der Schule Obermatt.
Am Vormittag massen sich 16 altersgemischte Gruppen von der 1. bis zur 6. Klasse in den Disziplinen Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Teamfähigkeit. Die Kinder kämpften hochmotiviert in ihren Teams um Sekunden und Zentimeter.
Frisch gestärkt vom Mittagessen, verbrachten die Kinder der Mittelstufe den Nachmittag mit verschiedenen Ballspielen, währenddem die Unterstufen-Kinder sich nochmals verschiedenen Stafetten widmeten. Dabei herrschte eine fröhliche Stimmung.
So ging ein friedlicher und gut organisierter Sporttag ohne Verletzungen über die Bühne. Danke allen Helferinnen und Helfern für die wertvolle Mitarbeit.

15.03.2018
Feine und gesunde Znüni im Pausenkiosk

Während sechs Wochen können die Kinder jeweils am Mittwoch ein gesundes, von einer Klasse vorbereitetes Znüni geniessen.

Gesunde Znünis sind im Frühling im Schulhaus Storebode ein grosses Thema. Vom Pausenkiosk können die teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ein leckeres, attraktives und gesundes Znüni beziehen und geniessen. Die Znünis werden von verschiedenen Klassen mit Liebe und Eifer selber zubereitet.

12.03.2018
Besuch in der Gemeindebibliothek

An einem schönen Vormittag besuchte die zweite Klasse die Gemeindebibliothek im Bürgerhaus.

Sie hörten eine Geschichte und hatten viel Spass.

12.03.2018
Penne-Plausch 18 - vielen Dank für Ihren Besuch!

Der Penne-Plausch 2018 war ein voller Erfolg!

Der Penne Plausch 2018 ist Geschichte. Allen Besucherinnen und Besuchern danken wir, die beiden 3.Realklassen vom Steinli, ganz herzlich für den Besuch und die grosszügigen Konsumationen. Wir durften einen schönen Beitrag für unsere Abschlussreise nach Berlin erwirtschaften.

27.02.2018
Shakespeare - Ein Comic der Gegenwart

Shakespeare - Ein Comic der Gegenwart Projektwoche der Bezirksschule Möhlin

26.02.2018
Projektwoche der Bezirksschule Möhlin

Projektwoche der Bezirksschule Möhlin

In der diesjährigen Projektwoche (29.1.-2.2.18), die zeitgleich mit dem Skilager stattfand, konnten 112 Schüler und Schülerinnen aus acht verschiedenen Projektangeboten auswählen:

Im Tanzworkshop haben 14 Teilnehmerinnen unter Anleitung von Daria Würz und einer Tanzpädagogin eine anspruchsvolle und ansprechende Choreografie einstudiert, die am letzten Tag der Projektwoche den übrigen Teilnehmern der Projektwoche gezeigt wurde. Für ihre Darbietung erhielten sie viel Applaus.

Eine zweite Gruppe konnte zum vielversprechenden Thema „Rheingeworfen und aufgetaucht“ unter Anleitung von J. Scharf und D. Becker sowohl ihre künstlerischen Fähigkeiten als auch ihre erzählerischen Talente ausleben. Entstanden sind sehr unterschiedliche und persönliche Geschichten sowie Darstelllungen von Gegenständen, die achtlos in den Rhein geworfen und später herausgefischt worden sind.

Unter Anleitung von A. Werner haben sich 20 Schüler mit Hilfe von Glücksspielen die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung erarbeitet und einen positiven Bezug zu dieser aufgebaut. In der heutigen digitalisierten Zeit beschäftigen sich viele Jugendliche (zu) oft mit dem Smartphone. Viele Teilnehmer haben es sehr geschätzt eine Woche „analoge“ Gemeinschaftsspiele zu spielen. So sind die Schüler nun auch Experten im Pokern, Kniffeln und Jassen.

Das Projekt „Reisende Kunst“ brachte interessierte Schüler und Schülerinnen an verschiedene Orte in Basel, wo unter kundiger Anleitung von T. Gurzeler Skizzen, Zeichnungen und Aquarelle entstanden – Zootiere und Pflanzen aus dem Botanischen Garten sowie Comicfiguren. Die Werke wurden am Freitag präsentiert, wobei man auch selber aktiv werden und zu Zeichenstift und Pinsel greifen durfte.

Zwei ebenfalls gestalterische Projekte zum Thema „Comics“ wurden von T. Erne und T. Adler angeboten. Die Gruppe von T. Erne lernte, auf dem Tablet einen Comic zu verschiedenen Themen zu gestalten. Da kam man auch an Mord und Totschlag nicht vorbei!
Shakespeare – das Projekt von T. Adler – stand inhaltlich Pate für eine Comicgeschichte der Gegenwart. Hier haben die Teilnehmer mit viel Liebe zum Detail eine ganze Comicgeschichte gezeichnet.

Eine Gruppe von 15 Mädchen hat sich zusammen mit M. Ficchi mit dem Thema Schönheit und Gesundheit auseinandergesetzt. Verschiedene Aspekte wie gesunde Ernährung, Kosmetik und Wellness wurden erarbeitet und ausprobiert. So entstanden u.a. interessante, gesunde und vor allem wohlschmeckende Smoothie-Variationen für den Apéro am Freitag.

Wie man die über 200 Knochen und 600 Muskeln unseres Körpers, die alle von Faszien umschlossen sind, beweglich und gesund erhalten kann, lernten die 14 Teilnehmer der Bewegungsgruppe: Schneeschuhwandern, Nordic Walking, Faszien- und Cardio-Training – all das konnten die Schüler ausprobieren. Organisiert wurde dieses Projekt von M. Steinrücken und C. Riethmüller.

12.02.2018
Ski- und Snowboardlager der Bezirksschule Möhlin auf der Fiescheralp

Das diesjährige Ski- und Snowboardlager der Bezirksschule Möhlin unter dem Motto "Olympische Spiele" fand vom 28.01.- 02.02.18 auf der Fiescheralp statt. Nach gemütlicher Bus- und Gondelfahrt erreichten wir am Sonntagmittag das Gebiet Chüehbode, Teil der Fieschealp. Sofort hielten wir nach Kühen Ausschau: Fehlanzeige. Dafür fanden wir Unmengen von Schnee. Dieser schichtete sich meterhoch auf den Giebeldächern schmucker Chalets, die unter der Last beinahe erdrückt wurden.

Die Schneeverhältnisse waren schlicht grossartig. Deswegen testeten die 121 Schülerinnen und Schüler die Pisten der Aletscharena bereits am Sonntagnachmittag ein erstes Mal. Schnell war klar, dass sich der Enthusiasmus der Leiterinnen und Leiter bereits auf die Schülerinnen und Schüler übertragen hatte. Das Wetter war aber auch zu schön!

Am Abend dann die feierliche Eröffnung ,unserer’ Winterolympiade. Unser Hauptfunktionär Adrian Amsler hielt eine flammende Rede, wodurch auch gleich das olympische Feuer entfacht wurde. Im Verlauf der Lagerwoche sind dann die olympischen Werte (Höchstleistung, Freundschaft und Respekt) tatsächlich bei sehr vielfältigen Aktivitäten auf und neben den Pisten hochgehalten worden.

Im Anschluss hauchten wir unserem Lagerhaus Leben ein und bezogen unsere Zimmer. Diese Alpenlodge befand sich in der Bergstation der Gondelbahn. Nun, was die Zimmer angeht; ich würde mal sagen, wir kamen uns wirklich näher und lernten uns so auch von ganz anderen Seiten kennen. Schnell wusste man, wen man wirklich gut riechen konnte… Die Gondelbahn unterstützte uns in unserem Tagesrhythmus. Das niederfrequente Gebrumme weckte uns frühmorgens, wirkte aber am Abend beruhigend auf uns ein und begleitete uns in einen ruhigen Schlaf – spätestens von der Nacht an, als die Lagerleitung beschloss, nachts die Handys einzuziehen. Natürlich war die Gondelbahn auch tagsüber hörbar, doch wenn man sich einbildete, einen Tinnitus erwischt zu haben, gelang es leicht, sie zu vergessen.

Das Wetter blieb bis und mit Mittwoch wunderschön. Was Snowboarden und Skifahren angeht, machten wir alle grosse Fortschritte, auch weil uns die Leiter (Dominique, Jacky, Fabi, Kim, Roger, Julian, Svenja, Toby und Micha seis gedankt) und unsere Lehrerinnen und Lehrer (Valentin Brogli, Lara Tschannen, Mireille Romanens) grossartig unterstützten.

Essen mussten wir in zwei Schichten, mit Leitern waren wir ja über 130 Personen, im Esssaal fanden aber nur etwa 80 Platz. Man hätte nun vermuten können, dass dies im Küchenteam eventuell Hektik hätte erzeugen können. Dem war aber nicht so! Küchenchef Sam Belgaid regierte sein Team mit ruhiger Hand, wodurch Frühstück, Mittag- und Abendessen pünktlich eingenommen werden konnten. Die Schülerinnen und Schüler bunkerten Unmengen von Kalorien! Was natürlich einiges an Rüstarbeitern voraussetzte. Einer der Rüster war Thomas Bretscher, kein Gemüse war vor ihm sicher, wortwörtlich ,ein Mann im rüstigen Alter’. Und dann war da noch Richi Schneeberger: ein Wirbelwind, was Speisenzubereitung und Geschirr angeht, schneller als jede Küchenmaschine. Berni wiederum etablierte sich als der absolut souveräne Fleischverarbeiter und Luca, der Küchenjunge, war für die sozialen Kontakte zwischen Küchenteam und Kunden, also Schülerinnen, zuständig. Er machte seine Sache grossartig und entledigte sich seiner Pflichten souverän.

Auch zum Haus gehörte Adi Amsler, Oberhäuptling. Eigentlich war er ständig am Handy. Auch diesem Lager erkrankten einige Schülerinnen und Schüler und es gab Verletzungen: Grünholzbrüche am Handgelenk, Schulterprellungen usw. Mit grossen Schritten durchmass Adi ständig den Esssaal, hin- und hergehend, Abläufe organisierend, mit Ärzten Krankheitssymptome diskutierend, Eltern informierend, Eltern beruhigend, Arzttermine koordinierend, Rückreisen planend, Schülerinnen und Schüler motivierend, Fehlerhaftes auch mal kritisierend…. Er war auf ,-end’ fokussiert, fand aber das Ende nie. Zum Glück scheint auch seine Geduld und Ruhe endlos zu sein!

Am Donnerstag dann hätte der Höhepunkt unserer Olympiade stattfinden sollen: Skirennen. Aber genau an diesem Tag schlug das Wetter um und zeigte uns, woher denn der viele Schnee kommt. Ein Rennen konnte unmöglich stattfinden. Nach Fondueplausch am Abend im Hotel Jungfrau und dem Dessert in der Bättmerhitta - das war kein benachbartes Gebäude!!! - fand unsere Olympiade mit einem Feuerwerk ihr Ende.

Schade! Es war ein tolles Lager! Freuen wir uns auf das nächste Jahr!

09.02.2018
Fasnacht 2c

Fasnacht 2 c

09.02.2018
Fasnachtsumzug

Fasnachtsumzug 2018

Am schmutzigen Donnerstag machte die ganze Unterstufe am Fasnachtsumzug mit. Im Vorfeld wurden tolle, farbige Kostüme gebastelt.

08.02.2018
Fasnachtsumzug

Kinderfasnacht, 8.2.2018

Kinderfasnacht, 8.2.2018

Schule Möhlin
Postfach 269
Hauptstrasse 40
4313 Möhlin
061 855 33 80
 schlvrwltngmhlnch

Öffnungszeiten Schulverwaltung
Mo - Fr 8.00 -11.00 Uhr
(oder nach telefonischer Absprache)