Zur Startseite

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Luftaufnahme
Sonnenberg Herbstwald
Sonnenberg 5. Weghütte
Sonnenberg
 
 
Luftaufnahme
Luftaufnahme
Beschreibung Banner
1
Sonnenberg Herbstwald
Sonnenberg Herbstwald
Sonnenberg Herbstwald
2
Sonnenberg 5. Weghütte
Sonnenberg 5. Weghütte
Beschreibung Banner
3
Sonnenberg
Sonnenberg
Beschreibung Banner
4
Meler Fasnacht 2021

Meler Fasnacht 2021

09.09.2020

Meler Fasnacht 2021 - Es fällt uns sehr schwer!

An einer ausserordentlichen gemeinsamen Vorstandssitzung der Fasnachtzunft Ryburg (FZR) und Meler Galgevögel (MGV) sowie anschliessender Absprache mit der Gemeinde Möhlin sind wir zum traurigen Entschluss gekommen, dass die Fasnacht 2021 in dem uns bekannten Rahmen nicht durchführbar ist.

Die Gründe für diesen einschneidenden Entschluss basieren auf verschiedenen Aspekten. Die Gesundheit aller Teilnehmer steht dabei im Zentrum unserer Überlegungen. Nebst der Planungsunsicherheit sind auch die geforderten Auflagen der kantonalen Gesundheitsbehörden für unsere Fasnacht kaum umsetzbar. Schweren Herzens sagen wir deshalb sämtliche Anlässe unserer beiden Vereine für die Fasnacht 2021 ab. Nebst den beiden grossen Fasnachtsumzügen sind sämtliche Veranstaltungen während der 5. Jahreszeit betroffen.

Mit diesem historischen Entscheid stehen wir nun vor grossen Herausforderungen. Ist doch die Pflege und Erhaltung unseres Brauchtums der Zweck beider Vereine. Dafür möchten wir uns auch im 2021 engagieren – in welcher Form wird sich zeigen.

Möhlin, 9. September 2020

Fasnachtzunft Ryburg
Meler Galgevögel
Möhlin bewegt!
 

Weshalb wurde der Entscheid, die Fasnachtsanlässe abzusagen, jetzt schon gefällt?

Für verschiedene Anlässe beginnt bereits im Sommer die Planung. Erste konkrete Entscheidungen, welche teilweise auch bereits mit Kosten verbunden sind, werden spätestens im Herbst fällig.

Mit Beginn des Herbstes ist zudem davon auszugehen, dass sich die Situation rund um COVID-19 wieder verschärfen wird. Nach eingehenden Analysen und diversen Abklärungen sind wir deshalb zum Entschluss gekommen, frühzeitig Klarheit mit unserem Entscheid für alle Aktiven zu schaffen.

Weshalb wurden die Umzüge abgesagt?

Grundsätzlich sind nun wieder Anlässe mit über 1’000 Personen erlaubt. Für jeden Anlass muss jedoch für das kantonale Gesundheitsamt eine Risikoanalyse erstellt und ein Sicherheitskonzept vorgewiesen werden. Es gilt grundsätzlich eine Sitzplatzpflicht – Ausnahmen können aber bewilligt werden. Zudem wird eine Bewilligung nur erteilt, wenn die Behörden auch das sog. Contact Tracing gewährleisten können.

An den beiden Umzügen in Möhlin nehmen jedes Jahr rund 1'000 aktive Fasnächtler und rund 15’000-20'000 Zuschauer teil. Die Umzüge führen durch das gesamte Dorf, wobei sich die Zuschauer frei bewegen. Dadurch sind eine entsprechende Anwesenheitskontrolle sowie eine allfällige Kontaktprüfung nicht umsetzbar.

Die Risiken sind dadurch nicht abschätzbar und ein Schutzkonzept wäre auch nicht umsetzbar.

Werden die beiden Zelte «FZR Zunftstube» sowie «MGV-Beizli» trotzdem aufgebaut und betrieben?

Theoretisch wäre der Betrieb der beiden Lokalitäten möglich – jedoch auch hier nur unter strikten Auflagen und mit einem entsprechenden Schutzkonzept. Auch hier wären nur Sitzplätze möglich und der Gast muss sich registrieren.

Ohne die beiden Umzüge am Sonntag und Dienstag sowie dem bedenkenlosen «umherziehen» und einkehren, ist der Betrieb jedoch nicht realistisch und nicht kostendeckend.

Gibt es trotzdem eine Plakette?

Dies ist noch nicht klar und wird in den nächsten Wochen entschieden. Allenfalls wird eine Plakette oder etwas Ähnliches in einer reduzierten Auflage erstellt.

Welche Anlässe sind denn sonst auch noch abgesagt?

Sämtliche Anlässe, welche von der FZR, der MGV sowie von der Gemeinde Möhlin organisiert werden, finden im 2021 nicht statt:

  • Fasnachtseröffnung und Schlüsselübergabe am 1. Faisse
  • Mega Fasnachtsparty der MGV am 2. Faisse
  • Kinder- und Altwyyberfasnacht am 3. Faisse
  • Neon-Night der FZR
  • Fasnachtsumzüge am Sonntag und Dienstag
  • Kinderbälle am Fasnachtsmontag
  • Guggerkonzert der MGV
  • Fasnachtsverbrennung und Schlüsselrückgabe am Aschermittwoch

Alle weiteren Anlässe werden von anderen Vereinen resp. Gruppierungen organisiert. Die Verantwortung und Einholung einer Bewilligung obliegt somit auch diesen Vereinen und sie entscheiden selber, ob ihr Anlass stattfindet. Die Gesundheit alle Teilnehmer hat auch hierbei höchste Priorität.

Wird nun das Vereinsjahr nach diesem historischen Entscheid umgestaltet?

Auch hier ist noch einiges unklar und wir müssen nun erstmal diesen Entscheid richtig einordnen. Der Vorstand wird sich bemühen, das Vereinsleben aufrecht zu erhalten und informiert die Vereinsmitglieder, sobald die nächsten Schritte bekannt sind. Ebenfalls findet dazu ein intensiver Austausch mit der FZR statt.

Die Fasnacht 2021 wird trotzdem stattfinden – in welcher Form auch immer! Unser Brauchtum ist fest im Kalender verankert und kann nicht einfach so gestrichen werden. Der Zweck unserer Zunft besteht ja auch darin, unseren geliebten Fasnachtsbrauchtum zu Pflegen und zu Fördern. Dabei steht die Gesundheit aller Beteiligten im Zentrum unserer Überlegungen.